[Augentropfenliste]
[Lagerungshinweise für Augentropfen]
[Wirkstoffgruppen]
Tropftherapie

Der Druck muss runter...

Ziel der Augentropftherapie ist es, den Augendruck soweit zu senken, dass kein weiterer Schaden am Sehnerv entstehen kann und den Druck möglichst nicht über den Zieldruck ( Zieldruck= maximaler Augendruck, damit kein weiterer Schaden entsteht, legt der behandelnde AA fest!) steigen zu lassen. Es gibt viele verschiedene Sorten von Augentropfen. Eigentlich bekommt man nur durch ausprobieren heraus, welche Augentropfen für Jeden am besten verträglich sind und den Druck am effektivsten senken. Manchmal muss man da große Geduld aufbringen.

Wenn der Tropfen in den Bindehautsack eingebracht ist, empfiehlt es sich, den Tränenkanal mit dem Zeigefinger für ca. 1 Minute leicht zuzudrücken. Somit sollen die systemischen ( den Körper betreffend ) Nebenwirkungen verhindert , bzw. reduziert werden.

Treten Probleme, wie z. B. Unverträglichkeit auf, bitte unbedingt Rücksprache mit dem Augenarzt halten!

Hier finden Sie noch eine Augentropfenliste:

Augentropfenliste

Lagerungshinweise für Augentropfen

 

Hier finden sie eine Übersicht über die Wirkstoffe:

Wirkstoffgruppen

 

[Startseite] [Aktuelles] [Selbsthilfe] [Infos] [Das Glaukom] [Diagnostik] [Lexikon] [Tropftherapie] [Lasereingriffe] [Chirurgische Operationen] [Implantate] [Links] [Kontakt] [Impressum] [Datenschutz]